Full-text search

Home Content Area

Home Navigator

End Navigator



Press releases SECO

13.08.2014   
The Federal Council today held a further discussion on the situation in Ukraine where recent developments give considerable cause for concern. It has decided to extend its current policy and undertake all necessary measures to ensure that the most recent sanctions imposed by the European Union cannot be circumvented via Swiss territory. The Federal Council also decided to widen the existing ban on exports of war material to Russia and Ukraine to specific military goods.

08.08.2014   
Registrierte Arbeitslosigkeit im Juli 2014 - Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juli 2014 127’054 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 422 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,9% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 1’462 Personen (-1,1%).

07.08.2014   
Consumer sentiment has been better than its long-term average for several quarters, but further improvement is proving elusive. With a value of -1 point reached in July 2014*, the general index has remained at much the same level since the beginning of the year. Nor have any major changes in the various factors which shape consumer confidence been revealed by the July survey as compared to last April’s results. The last major trend change in consumer sentiment in Switzerland was identified in October 2011/January 2012 (new upturn).

30.07.2014   
Die Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, hat per 1. September 2014 Oliver Schärli zum neuen Leiter des Leistungsbereichs Arbeitsmarkt/Arbeitslosenversicherung ernannt. Er tritt die Nachfolge von Dominique Babey an, der Mitte Februar 2014 aus gesundheitlichen Gründen von seiner Funktion zurückgetreten ist.

16.07.2014   
In an effort to help alleviate the massive damage caused by the extreme flooding that hit Bosnia and Herzegovina and Serbia in May this year, Switzerland has pledged approximately CHF 15 million at an international donor conference. The European Commission, France and Slovenia invited the international community to attend the donor conference in Brussels on 16 July.

10.07.2014   
Zwei im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO erstellte Berichte untersuchen die möglichen Auswirkungen eines Handelsabkommens zwischen der EU und den USA auf die Schweizer Wirtschaft. Seit Juli 2013 verhandeln die EU und die USA über eine umfassende transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (Transatlantic Trade and Investment Partnership, TTIP). Ziel ist neben dem Zollabbau für Industrie- und Agrarprodukte insbesondere die Beseitigung von nichttarifären Handelshemmnissen. Die EU und die USA sind die beiden wichtigsten Handelspartner der Schweiz. Das Abkommen könnte für die Schweizer Wirtschaft spürbare Folgen haben.

09.07.2014   
Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO hat am 9. Juli 2014 den 10. Bericht des Observatoriums zum Freizügigkeitsabkommen (FZA) zwischen der Schweiz und der EU veröffentlicht. Der Bericht stützt sich auf deskriptive Datenanalysen sowie Resultate der empirischen Forschung. Er zieht eine nach wie vor positive Bilanz über die Auswirkungen der Zuwanderung auf den Schweizer Arbeitsmarkt.

07.07.2014   
Registrierte Arbeitslosigkeit im Juni 2014 - Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juni 2014 126’632 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 3’678 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 3,0% im Mai 2014 auf 2,9% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 134 Personen (+0,1%).

03.07.2014   
From 7 to 11 July Federal Councillor Johann N. Schneider-Ammann is visiting Japan with an economic delegation as part of the celebrations to mark 150 years of diplomatic relations between Japan and Switzerland. The head of the Federal Department of Economic Affairs, Education and Research EAER will hold talks with his Japanese colleagues to take stock following the first five years of the free trade agreement between the two countries.

01.07.2014   
Federal Councillor Johann N. Schneider-Ammann, Head of the Federal Department of Economic Affairs, Education and Research EAER | Entry into force of the free trade agreement between Switzerland and China

End Content Area



http://www.seco-cooperation.admin.ch/aktuell/00154/index.html?lang=en