Archiv «Im Brennpunkt» 2021

Schweizer Beitrag an die erweiterte EU

Bundespräsident Parmelin besucht Energieprojekte in Slowenien

08.06.2021 – Bundespräsident Parmelin besucht ein Projekt, das in Slowenien als nachhaltiges Bildungsprgramm ausgezeichnet wurde.  

Internationale Zusammenarbeit der Schweiz

Jahresbericht 2020

01.06.2021 – Wie hat die Schweizer internationale Zusammenarbeit auf Covid-19 reagiert, sich für ein klimafreundliches Wachstum von Entwicklungs- und Schwellenländern eingesetzt oder die Gleichstellung der Geschlechter gefördert? Der eben veröffentlichte Jahresbericht 2020 der internationalen Zusammenarbeit von SECO und DEZA gibt Auskunft.

Impact-Investment

Wie geht nachhaltiges Investieren?

12.05.2021 – Die UNO-Nachhaltigkeitsziele haben die Finanzbranche aufgerüttelt. Nachhaltigkeit ist für viele Investoren zu einem wichtigen Faktor geworden. Auch das SECO setzt sich dafür ein, privates Kapital zu mobilisieren, um die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Die Volkswirtschaft beleuchtet das Thema mit einer Artikelreihe.

Neues Positionspapier

Foto Strassenbau Cusco

Mit Arbeitsplätzen die Armut bekämpfen

10.05.2021 – Ein guter Arbeitsplatz ist das wirksamste Mittel, um Armut und Ungleichheiten zu bekämpfen. Das SECO unterstützt in seinen Partnerländern ein verantwortungsvolles und wettbewerbsorientiertes Unternehmertum, das Arbeitsplätze bereitstellt. Ein neues Positionspapier zeigt auf, wo es den Hebel ansetzt und wie seine Projekte und Programme wirken.

Öffentliche Entwicklungshilfe (APD)

Indonesien 2021-2024

Die Schweiz auf Platz 9

14.04.2021 – Im Jahr 2020 wendete die Schweiz 3,343 Milliarden Franken für die öffentliche Entwicklungshilfe auf. Das sind 263 Millionen Franken mehr als 2019. Der Anteil der Schweizer APD am Bruttonationaleinkommen betrug 0,48 Prozent. Im internationalen Vergleich der 29 Mitgliedstaaten des OECD-Entwicklungshilfe-Ausschusses lag die Schweiz 2020 damit auf Platz 9.  

Frühjahrstagung IWF und Weltbankgruppe

Covid-Krise bewältigen und wirtschaftliche Erhohlung fördern

09.04.2021 – An der Frühjahrstagung der Weltbankgruppe werden deren Massnahmen diskutiert, um die Covid-19-Krise zu bewältigen und eine grüne, widerstandsfähige und inklusive wirtschaftliche Erholung zu fördern. Die Schweiz unterstützt den umfassenden Ansatz. Es sei wichtig, sich mit Partnern zu koordinieren und strenge Umwelt-, Sozial- und Gouvernanzstandards einzuhalten.

Nachhaltigkeits-Standards

Nachhaltige Wirkung erzielen

07.04.2021 – Klimawandel, Verlust von Biodiversität und Armut stellen die Welt vor grosse Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund zeigt ein neues Positionspapier das Engagement des SECO auf, um Nachhaltigkeitsstandards in globalen Wertschöpfungsketten zu stärken. Das Papier nennt neue Trends, analysiert, wie staatliche Regulierung und freiwillige Standards miteinander verflochten sind und dokumentiert die Prioritäten des SECO.  

Regelbasiertes Handelssystem

Digitale Instrumente nutzen

03.03.2021 - Das SECO schafft günstige Rahmenbedingungen für den internationalen Handel. Diese erhöhen die Chancen von Entwicklungsländern auf ausländischen Absatzmärkten. Am 25. März zeigt eine virtuelle Veranstaltung der Schweizer Mission an der WTO und des International Trade Center Möglichkeiten auf, wie Firmen digitale Instrumente nutzen können, um sich Zugang zu attraktiven Märkten zu verschaffen.  

Kooperationsprogramm Schweiz-Indonesien

Indonesien 2021-2024

Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit

25.02.2021 - Die Schweiz und Indonesien haben das neue SECO-Programm für die wirtschaftliche Entwicklungs-Zusammenarbeit lanciert. Das SECO stellt 65 Millionen Franken bereit, um Indonesien auf seinem Weg zu einer wettbewerbsfähigeren, widerstandsfähigeren und gerechteren Wirtschaft zu unterstützen.
SECO-Kooperationsprogramm Indonesien (PDF, 5 MB, 17.02.2021)  
Webseite Mehr Nachhaltigkeit in der indonesischen Palmölproduktion  

Asiatischer Entwicklungsfonds

Schweiz unterstützt die Ärmsten in Asien

24.02.2021 - Die Schweiz beteiligt sich mit 24,8 Millionen Franken an der Wiederauffüllung des Entwicklungsfonds der Asiatischen Entwicklungsbank. Die Gelder werden eingesetzt, um die Armut zu bekämpfen und eine nachhaltige Entwicklung zu fördern, an der alle Bevölkerungsschichten teilhaben. Über ihre Vertretung in den Leitungsgremien der Entwicklungsbank gestaltet die Schweiz die Strategie und Programme mit. 

Indonesien

Nachhaltige Produktion von Palmöl

04.02.2021 - Das SECO engagiert sich in Indonesien für eine umweltfreundliche und sozialverträgliche Produktion von Palmöl. Zusammen mit UNDP fördert es den Dialog unter allen relevanten Akteuren. Daraus ist ein Aktionsplan für nachhaltiges Palmöl entstanden. Das SECO setzt sich mit der Initiative für Nachhaltigen Handel auch für mehr Nachhaltigkeit in den Palmöl-Lieferketten ein.

IZA-Strategie 2021-2024

Kolumbianische Bauarbeiter auf dem Weg zur Arbeit

Wirtschaftswachstum und nachhaltiger Wohlstand

01.01.2021 - Anfang Januar ist die neue Schweizer Strategie der internationalen Zusammenarbeit (IZA) in Kraft getreten. Dabei fokussiert das SECO in seinen Partnerländern auf zuverlässige Rahmenbedingungen und privatwirtschaftliche Initiativen. Es will mit Schweizer Expertise und innovativen Ansätzen Wirtschaftswachstum und nachhaltigen Wohlstand begünstigen.

SECO-Engagement

Herausforderungen anpacken

01.01.2021 - Das SECO hat seine Webseiten überarbeitet. Entdecken Sie beispielsweise die neuen multimedialen Geschichten. Diese zeigen auf, wie sich das SECO engagiert, um Armut zu reduzieren und globalen Risiken zu begegnen.

https://www.seco-cooperation.admin.ch/content/secocoop/de/home/archiv/im-brennpunkt-2021.html