Handel und Wettbewerb

Das SECO fördert die wirtschaftlichen Stärken und das Absatzpotenzial seiner Partnerländer. Auf multilateraler, regionaler und bilateraler Ebene.

Um längerfristig wachsen zu können, müssen Unternehmen Handel treiben und im internationalen Wettbewerb bestehen können. Dazu müssen sie produktiver werden. Geeignete wirtschaftliche Rahmenbedingungen ermöglichen dies. Zudem sollen lukrative Schritte in den Wertschöpfungsketten von Gütern vermehrt vor Ort anfallen.

Prioritäten des SECO

Günstige Rahmenbedingungen für den Handel schaffen

Um nachhaltigen Handel zu begünstigen, müssen Staaten internationale Regeln kennen und Abkommen klug verhandeln und wirksam umsetzen.

Geschäftsumfeld verbessern

Effiziente bürokratische Abläufe erlauben es Unternehmern, sich ganz ihrem Geschäft zu widmen, es weiterzuentwickeln, Investitionen zu tätigen und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Wettbewerbsfähigkeit verstärken

Erfolgreiche KMU können im internationalen Wettbewerb bestehen und neue Märkte erschliessen.

Letzte Änderung 03.02.2017

Zum Seitenanfang

https://www.seco-cooperation.admin.ch/content/secocoop/de/home/themen/handel-und-wettbewerb.html