Finanzsektor leistungsfähiger gestalten

Damit Unternehmen und Menschen ihr Potential ausschöpfen können, braucht es ein stabiles Wirtschafts- und Finanzumfeld. Eine gute Regierungsführung im Finanzsektor ist dafür unerlässlich. Das SECO unterstützt den Aufbau von entsprechenden Institutionen. Dies schliesst auch Gesetze und Politiken ein, die wirtschaftliche Aktivitäten fördern und internationalen Regeln und Normen entsprechen.


Das SECO stärkt den Finanzsektor, dieser bildet das Fundament der Wirtschaft eines Landes.


Wenn der Finanzmarkt funktioniert, fliessen Mittel zwischen Kreditgebern und Kreditnehmern. Der Zahlungsverkehr wird erleichtert, Sparen lohnt sich und Ersparnisse werden produktiv investiert. Dabei werden auch die Risiken besser gestreut. Wenn die Zahlungsströme zwischen Haushalten, Unternehmen und dem Staat stabil sind, kann die Wirtschaft wachsen.

An einem langen Schalter bedienen Angestellte viele Kunden.
Banken sollen effizient und wirtschaftlich handeln können. Das SECO unterstützt Finanzaufsichtsbehörden dabei, entsprechende Regeln auszuarbeiten.

Die folgenden Bereiche sind für die Arbeit des SECO besonders wichtig:

Umsichtige Regulierung der Finanzmärkte

Finanzkrisen zeigen, wie wichtig es ist, Banken und Versicherungen zu überwachen. So wird das finanzielle Umfeld sicherer und zuverlässiger. Dazu definiert der Staat klare Vorschriften und Spielregeln, um das Marktverhalten von Kreditinstituten und anderen Dienstleistern zu lenken und zu beaufsichtigen. Dadurch werden Guthaben und Vermögen von Anlegern vor Ausfallrisiken geschützt und die Geldversorgung der Wirtschaft sichergestellt.

Zuverlässige Geldpolitik

Stabile Preise sind wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes. Steigen oder sinken die Preise über eine längere Zeit zu stark, verunsichert dies Investoren, Unternehmen und Haushalte. Über die Geldpolitik versucht die Zentralbank eines Landes zu gewährleisten, dass Preise stabil bleiben und das Geld seinen Wert erhält.

Dynamische Kapitalmärkte

Über den Kapitalmarkt können Gelder beschaffen werden. Mit diesen können sich Unternehmen und Haushalte finanzieren. Dies wirkt sich positiv auf das Wirtschaftswachstum aus. Auch sind Börsen- und Handelsplattformen für ein Finanzsystem unerlässlich. Diese tragen dazu bei, dass die an den Finanzmärkten getätigten Geschäfte sicher und effizient verarbeitet werden.

Internationale Zahlungsströme vereinfachen

In einer globalisierten Welt nehmen auch Geldsendungen und Überweisungen zwischen privaten Haushalten zu. Partnerländer werden dabei unterstützt diese Zahlungsströme zu vereinfachen und die Kosten niedrig zu halten.

Integrität des Finanzsektors

Nur wenn Finanzplätze transparent und zuverlässig sind, werden sie international akzeptiert. Dies sicherzustellen ist sowohl in der Verantwortung der Marktteilnehmer als auch die Aufgabe einer geeigneten Regulierung und Aufsicht. Länder werden darin unterstützt, den Missbrauch von Finanzmärkten zu kriminellen Zwecken zu unterbinden.

So unterstützt das SECO seine Partnerländer

Das SECO unterstützt die Aufsichtsbehörden und Zentralbanken in seinen Partnerländern, die dazu notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse aufzubauen. Gemeinsam mit den Partnern werden Reformpläne ausgearbeitet, die sich an internationalen Standards orientieren. Die Partnerländer erhalten fachliche Unterstützung und werden ausgebildet, um Normen einzuführen und umzusetzen.

Letzte Änderung 24.05.2019

Zum Seitenanfang

https://www.seco-cooperation.admin.ch/content/secocoop/de/home/themen/oeffentliche-institutionen-dienstleistungen/finanzsektor-stabilisieren.html